Samstag, 7. Mai 2016

Reiseroute 2016

Wir haben ein neues Reiseziel, es ist quasi die Fortsetzung vom letzten Jahr. Da sind wir ja auf dem Paneuroparadweg von Paris nach Prag geradelt. Dieses Jahr werden wir dort beginnen und voraussichtlich die unten stehende Route fahren:

Radreise OsteuropaStepMapRadreise Osteuropa

Vielleicht radeln wir auch auf einer Alternativroute. Das kommt darauf an, wie schnell wir uns der Grenze zu Weißrussland nähern. Diese Route könnte dann so aussehen:


Osteuropa-Radreise 2016StepMapOsteuropa-Radreise 2016

Sonntag, 1. Mai 2016

Druckfrisch

Es ist da!
Iron Curtain Trail  -  Das Buch!

 
Cover
Ja, wir haben ein Buch geschrieben und inzwischen wurde es auch veröffentlicht. Lange hatten wir überlegt, ob wir diese Arbeit auf uns nehmen und viel Zeit in dieses Projekt investieren sollten. Vom Geld reden wir lieber nicht, denn mit so einem Nischenprodukt landet man keinen Bestseller, die Kosten sind auf jeden Fall höher als eventuelle Erträge. Aber das hat uns trotzdem nicht davon abgehalten...

Inzwischen kamen unsere bestellten Exemplare per Post bei uns an:

Die ersten Exemplare

Ab sofort ist unser Buch also auf dem Markt und kann beim Buchhandel oder auch beim Verlag über den Titel Iron Curtain Trail bestellt werden. Das Buch ist in drei Versionen verfügbar: als Hardcover, als Taschenbuch oder als E-Book. Die Bücher sind möglicherweise (noch) nicht auf Lager, sie werden jedoch nach Bestellung innerhalb weniger Tage gedruckt und versandt. Kostenfrei.

Blick ins Buch
Wir haben darauf verzichtet, viele Farbfotos einzufügen, denn dies hätte den Verkaufspreis in die Höhe getrieben. Aber viele S/W-Fotos geben dennoch einen guten Eindruck von den Situationen, die wir unterwegs angetroffen hatten. Auf 316 Seiten erzählen wir davon, wie wir auf diese Radroute aufmerksam wurden, wie wir uns auf die Reise vorbereitet haben und was wir unterwegs so alles erlebt haben. Im zweiten Teil geben wir Tipps und Informationen zur Route, zur Streckenführung und zur Ausrüstung.

Einige Exemplare (Taschenbücher) sind bei uns vorrätig. Bei Interesse bitte E-Mail-Kontakt an uns.

Sonntag, 17. April 2016

Mietfahrrad oder eigenes Rad?

Diese Frage hatten wir uns ja vor der Andalusienreise gestellt und uns für die Mietvariante entschieden. Deshalb wollen wir hier noch einmal von den Erfahrungen mit dieser Art einer Radreise berichten.

Es war uns natürlich klar, dass wir keine Fahrräder erwarten konnten, die mit der Qualität unserer Velotraumräder vergleichbar sein würden. Auf den ersten Blick schienen die Räder (Hersteller: Fa. Ridgeback, wohl aus Großbritannien) dann aber dennoch recht stabil zu sein. Von zu Hause hatten wir einen Sattel (Mary) mitgebracht, der jedoch nicht mit der komfortablen Sattelstütze Thudbuster kompatibel war, weil das Sattelrohr der Mieträder einen kleineren Durchmesser hatte.

Freitag, 15. April 2016

Das war Andalusien 2016...

Ja, der Urlaub ist schon wieder vorbei. Zwei Wochen zum radeln sind einfach zu kurz! Definitiv! Der nächste Radurlaub wird sicher länger werden. Und bis dahin zehren wir von den Bildern Südspaniens:

Von Córdoba aus geht es auf dem idyllischen Via Verde weiter...

Dienstag, 5. April 2016

Ruhetag in Córdoba

Was macht man in Córdoba wenn es regnet?

Regen...

Richtig, man besucht die Mezquita! Gestern waren wir auch schon mal da, aber da waren die Schlangen vor den Kassen unerträglich lang. Heute kamen wir ohne Wartezeiten an die Eintrittskarten.

Montag, 4. April 2016

Die Sonne Andalusiens...

...lässt sich heute nicht blicken. Ein riesiges Regengebiet liegt über der iberischen Halbinsel. So fällt uns der Entschluss, heute hier in Córdoba zu bleiben, nicht schwer. Man kann diese großartige Stadt auch bei schlechtem Wetter genießen. Und den Blog aktualisieren! 😉

Unterwegs nach Andalusien


Montag, 14. März 2016

Mit oder ohne eigenem Fahrrad?

Diese Frage stellt sich uns seit wir entschieden haben, das diesjährige Einradeln in Andalusien stattfinden zu lassen. Bereits bei unserer ersten Flugreise zum Start des Iron Curtain Trail nach Kirkenes mussten wir erkennen, dass das Flugzeug nicht die allerbeste Wahl für den Fahrradtransport ist. Weder für den Menschen, der sein Rad im unhandlichen Karton transportieren muss noch für das Rad selber, das leicht diverse Blessuren abbekommen kann.

Nun also Andalusien. Zwei Wochen mit zwölf Radeltagen. Es gibt die Möglichkeit, vor Ort Trekkingräder zu mieten. Aber soll man sich das antun? Wenn die eigenen sehr guten Reiseräder in der Garage stehen?

Samstag, 16. Januar 2016

Vortrag in Weil im Schönbuch


Ungefähr vierzig interessierte Gäste kamen in den Bürgersaal nach Weil im Schönbuch, um unsere Multimediashow anzusehen. Der Arbeitskreis Grüne Politik Weil hatte uns eingeladen, um von unseren Reisen entlang des ehemaligen Eisernen Vorhangs zu berichten.

Aber nicht nur auf Reisen, auch im Alltag ist das Fahrrad eine echte Alternative zum Auto. Leider trägt die Politik noch nicht dazu bei, die Infrastruktur für Radfahrer im gleichen Umfang zu fördern, wie sie dies für den Autoverkehr macht.

Der Arbeitskreis Grüne Politik in Weil hat es sich zur Aufgabe gesetzt, hier entsprechende Verbesserungen zumindest in der Gemeinde zu erzielen. Mit verschiedenen Plakaten und Infos konnten sich die Besucher über den derzeitigen Stand informieren.


Mittwoch, 4. November 2015

Wahl der Top-Fahrrad-Blogs 2015

Was für eine Überraschung! Da wurde unser Blog doch tatsächlich in die Liste zur Wahl des Top-Fahrrad-Blogs 2015 aufgenommen! Heute erreichte uns die Nachricht vom Veranstalter, dass  unsere Blogs in die Auswahl zur Abstimmung aufgenommen worden sind!

Na ja, es sind sehr viele, auch wirklich ganz tolle, Blogs dort zu finden, da spielen unsere nur eine untergeordnete Rolle. Wir nehmen es aber sportlich und freuen uns, dass wir dabei sind. Ist doch auch was. Oder?

Donnerstag, 17. September 2015

Mal eben in die Schweiz

09.09.2015  -  13.09.2015
Andermatt - Chur - Dornbirn - Pfullendorf
352 Kilometer         2.273 Höhenmeter


Im Jahr 2011 radelten wir ja schon am Rhein entlang, vom Radkilometer Null in Konstanz bis zur Mündung in Hoek van Holland. Die einzelnen Etappen kann man hier nachlesen. Doch bekanntlich entspringt der Rhein nicht im Bodensee sondern in der Nähe des Oberalppasses in Graubünden. Und wir wollten jetzt dieses fehlende Teilstück noch nachholen.







Am frühen Morgen - noch in der Heimat